Verfasst von: huangdi | 12. Februar 2009

This Boy’s Life

Leonardo DiCaprio hat trotz seines Alters von gerademal 34 Jahren eine erstaunliche Karriere hinter sich. Vom jungen Schauspielwunder zum Teenie-Star und wieder zurück zum ernstzunehmenden Charakterdarsteller. Er hat sich in seinen bisherigen Rollen erstaunlich wenige Fehltritte geleistet, die meisten Werke, in denen er mitgewirkt hat, sind mindestens sehenswert. Nach ein paar wenig bemerkenswerten Auftritten im TV und in Horrorfilmen ist „This Boy’s Life“ der erste Meilenstein in der Karriere DiCaprios.

this-boys-life

Basierend auf den Memoiren des US-Literaturprofessors Tobias Wolff erzählt der Film die Geschichte des rebellischen Teenagers Toby (DiCaprio) in den 50er Jahren. Als die alleinstehende Mutter (Ellen Barkin) die Heirat mit dem erzkonservativen Dwight (Robert DeNiro) als letzte Chance sieht, ihren Sohn auf die rechte Bahn zu bringen, kommt es zwischen dem despotischen Witwer und Familienvater und Toby zu einem sich zuspitzenden Konflikt.

Die Grundkonstellation kann tragischer kaum sein. Aus Liebe zu ihrem Sohn geht die Mutter mit dem Tyrannen eine Beziehung ein, aus Liebe zu seiner Mutter erträgt er anfänglich die zunehmend gewalttätigeren Übergriffe des Stiefvaters. Dazu kommt, dass beide zu Beginn die Gefühle ihres Gegenübers völlig falsch interpretieren und als Zufriedenheit mit der neuen Situation werten. Erst zu spät erkennen beide, dass sie sich in der Falle befinden. Während der Sohn dagegen anrudert, findet die Mutter keine Kraft, sich aus dieser Situation wieder zu befreien.

Auch wenn Ellen Barkin eine gute Leistung abliefert, ist „This Boys Life“ eindeutig auf das Duell zwischen DiCaprio und DeNiro zugeschnitten. Beide liefern Höchstleistungen ab. Der Altstar fasziniert mit seiner abgrundtief unsympathischen, aber nicht eindimensionalen Darstellung eines egoistischen Mannes, der den Willen anderer brechen will und den das Glück anderer Menschen anekelt. Der Jungstar balanciert zwischen Hoffnung und Verzweiflung und zeigt den Sympathieträger des Films als Charakter mit Fehlern und Schwächen, der dagegen ankämpft, das Spiegelbild seines Stiefvaters zu werden.

„This Boy’s Life“ ist ein moderner Klassiker des Familiendramas, der in den zwei Stunden seiner Laufzeit nicht nur das Lebensgefühl der 50er Jahre in den USA einfängt, sondern mit seiner dichten Atmosphäre und den tiefen Charakteren eine universelle Geschichte von freiem Willen und Selbstbestimmung erzählt. Der zu unrecht etwas untergegangene Film ist absolut sehenswert.

IMDB

Advertisements

Responses

  1. Ja, ist wirklich ein sehenswerter Film! Habe ich nun aber schon seit Ewigkeiten nicht mehr gesehen. Sehr gute Leistungen von allen Beteiligten!

  2. Ja, auch von Regisseur Michael Caton-Jones, der leider danach zunehmend schwaechere Werke drehte, zuletzt „Basic Instinct II“.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: