Verfasst von: huangdi | 6. Februar 2009

Gesundheit in Taiwan

Aus Anlass einer langsam wieder abklingenden heftigen Erkältung hier ein paar ungeordnete Gedanken zum Thema Krankheit und Gesundheitssystem in Taiwan.

Taiwan ist manchmal hart zu seinen Arbeitnehmern. Dies gilt nicht nur für die langen Arbeitszeiten und einstelligen Urlaubstage pro Jahr, sondern auch für den Krankheitsfall. So wird bei kleineren Firmen bei Abwesenheit wegen Krankheit schon von Tag 1 an entweder ein Urlaubstag gestrichen oder 50% des Grundgehalts. Ab Tag 2 bleibt nur noch Option 1 übrig bzw. unbezahlter Urlaub. Einige größere Firmen bieten Mitarbeitern einen Tag pro Monat, um krank zu sein, ohne um Einbußen zu fürchten. Allerdings ist das keine allgemeine Vorschrift.

rotkreuzg

Die Krankenversicherung ist dagegen gegenüber Deutschland erfreulich günstig. Bei einem üblichen Einstiegsgehalt bezahlt man umgerechnet rund 50 Euro in eine Einheitskrankenkasse ein. Bei Arztbesuchen muss man in der Regel weitere Gebühren zahlen, die allerdings meist auch nicht den Rahmen der Praxisgebühr in Deutschland sprengen. Allgemein macht die Gesundheitsversorgung in Taipei bisher einen guten Eindruck auf mich. Es gibt viele Krankenhäuser, die alle recht gut ausgestattet sind. Die Mitarbeiter sind nach meiner Beobachtung nicht nur zu Ausländern freundlich. Der einzige Wermutstropfen sind die zum Teil heftigen Wartezeiten (man zieht eine Nummer), die man mit einer Extragebühr aber umgehen kann. Alles läuft recht unkompliziert ab und das Zusammenspiel zwischen den Abteilungen (z.B. bei Injektionen oder Blutabnahme) waren bisher stets reibungslos.

Bei den zahlreichen in Taipei verteilten Zahnkliniken kann man zwar im Schaufenster bei der Behandlung zuschauen, aber ansonsten ist die Privatsphäre des Patienten besser gewährleistet als in China, wo ich auch schon mal unfreiwillig Zeuge bei eher unangenehmen Behandlungen in dortigen Kliniken war. Apotheken-ähnliche Geschäfte gibt es in Taipei an jeder Ecke, die grundlegenden Medikamente wie Kopfschmerztabletten oder Nasentropfen bekommt man auch in Läden von diversen Ketten, die rund um die Uhr geöffnet haben. Die Preise für westliche Medikamente sind teilweise recht happig, aber für viele gibt es lokalen, deutlich preiswerteren Ersatz.

Alles in allem hat man als Arbeitnehmer in Taiwan zwar gute Gründe nicht krank zu werden, falls es aber dann doch passiert, kann man guter Hoffnung auf eine problemlose Behandlung sein. Etwas gesundheitlich Ernsthaftes ist mir zwar in Taiwan bisher noch nicht widerfahren, aber die Erfahrungen im Bekanntenkreis geben auch keinen Grund für mehr Sorgen als in Deutschland. Krank sein in Taiwan ist also vor allem finanziell schmerzhaft.

Advertisements

Responses

  1. das selbe gilt auch in Irland. Man darf 3 Tage im Jahr bezahlt krank sein, danach muss man unterschreiben nicht mehr krank zu machen. Allerdings bei richtig schweren Krankheiten, die vom Arzt bestaetigt werden (bei den 3 Tagen sind Arztbesuche nicht notwendig), ist der Arbeitgeber verpflichtet zu bezahlen. Also vielleicht doch nicht ganz so schlimm. Aber Krankmachen tu ich eh nie 😉

  2. ich glaube, ich bekomme gerade ein schlechtes Gewissen 😉

  3. @Alex:

    In Taiwan ist es anscheinend egal, ob man vom Arzt krank geschrieben wird oder nicht. Die Lohnfortzahlung wird trotzdem gestoppt, falls der Arbeitgeber das will.

    @tonari:

    Bei Firmen, die einen Krankheitstag pro Monat bieten, wird dieser meist auch hemmungslos ausgenutzt. Kein Grund also fuer ein schlechtes Gewissen, noch dazu so frueh im neuen chinesischen Jahr.

  4. oh ha…jetzt versteh ich erst warum Leonard so komisch angeraunzt wurde….Kranksein kostet und das lernt der Jugendliche beizeiten um im Arbeitsleben nicht überrascht zu werden…..ganz schön hart!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: