Verfasst von: huangdi | 1. Dezember 2008

Aaleja – Indisches Essen in Taipei

Taipei bietet eine Vielfalt an Restaurants. Neben der dominierenden taiwanesisch-chinesischen Küche finden sich sehr viele japanische und koreanische Restaurants, auch Freunde amerikanischer Steak- und Burger-Kultur werden fündig. Eine schöne Abwechslung zum üblichen Nudel- und Reis-Ess-Alltag bieten auch einige indische Restaurants. Eines davon möchte ich kurz vorstellen. Vielleicht hat ja der eine oder andere Leser in Taipei Lust auf würzige Curry-Gerichte bis zum Abwinken.

Die Besonderheit des indischen Restaurants „Aaleja“ ist das Büffet, das es am Samstag und Sonntag zur Mittagszeit anbietet. Bei solch einer für mich exotischen Küche ist das fantastisch, kann man doch so die nicht übermäßig große, aber abwechslungsreiche Auswahl an Speisen systematisch durchprobieren. Die Speisen werden natürlich von Curry-Gerichten aller Art dominiert. Hühnchen, Lamm, vegetarisch – alles untermalt von würzigen, farbenfrohen Soßen. Passend dazu wird frisches Fladenbrot in drei Varianten gereicht, mit dem sich die Soßen stilgerecht genießen lassen.

So gut alles schmeckt: Eine Sättigung ist sehr schnell erreicht. Das Essen ist recht schwer, die Soßen reichhaltig, selbst die meisten Beilagen sind frittiert und somit knusprig, aber nicht gerade leicht. Ein gesunder Appetit ist also angebracht, um wirklich einen Großteil des Angebots zumindest zu probieren. Für mich war der Tag nach dem Mittagessen jedenfalls rein Nahrungsaufnahme-mäßig gelaufen. Das Gefühl einer solch vollständigen Sättigung hatte ich hier in Taipei schon lange nicht mehr, da die Portionen sonst eher übersichtlich sind. Aber man hat es bei einem Büffet ja selbst in der Hand.

Noch kurz zur Lage des Restaurants: Die Adresse des Restaurants (1F, No. 6, Lane 70, Yanji St., Tel.: 02-27733227) ist schnell gefunden, da sich das Restaurant unweit des Ausgangs 2 der MRT-Station „Zhongxiao Dunhua“ der blauen Linie befindet. Ein Besuch ist auf alle Fälle lohnenswert. Zwar ist der Preis von ca. 440 NT$ inkl Servicegebühr (um die 10 Euro) für hiesige Verhältnisse überdurchschnittlich, aber mit Hunger oder ohne den Nachgeschmack würzigen Currys wird wohl niemand den Inder verlassen.

Advertisements

Responses

  1. hmm 😉 ich werd dass mal speichern…aber zu erst gehts Vietnamesisch essen.. kann es überhaupt sein das Taiwanesen nicht so gern anderes als Taiwanesisch essen? Meine Freundin hat weder Thai noch Vietnamesisch bisher probiert, nur Japanisch und eventuell mal Koreanisch…

  2. Das kann schon sein. Die Taiwanesen sind ueberwiegend sehr stolz auf die eigene Kueche und sehen deswegen kaum Anlass andere Restuarants zu besuchen.

    Japanisches Essen ist da eine grosse Ausnahme, da Japan in Taiwan sowieso das grosse Vorbild ist und als sehr hip gilt.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: